Die mU18 von Simon Schrudde ging am Samstag in eine knappe Partie gegen die Gäste aus Emmerich. Am langen Ende und nach Verlängerung stand für den BSV allerdings eine Niederlage auf dem Papier. 

Oberliga: oU12 – UBC Münster 70:56 [15:15; 29:13; 16:17; 10:11]

Am vergangenen Samstag trafen die jungen Wölfe auf die Hauptstädter aus dem Münsterland. Die Gäste vom UBC konnten das Hinspiel noch für sich entscheiden. Somit hatten die Wulfener noch etwas gut zu machen – und dies sollte gelingen!

Im ersten Viertel war das Spiel noch sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzten. Nach 10 Minuten stand es 15:15. Im zweiten Viertel drehten die Gastgeber dann auf und legten ein Feuerwerk in der Offensive hin. Mit 29:13 hatte Münster hier das Nachsehen. Nach der Halbzeit verlief das Spiel wieder ausgeglichen. In der Verteidigung wurde konzentriert gearbeitet und im Angriff konsequent gepunktet (16:17). Im letzten Viertel stotterte der Punktemotor deutlich und es fielen nur 5 Bälle durch die Reuse. Dies machte aber nicht viel aus, da in der Verteidigung sehr gut gearbeitet wurde (10:11).

Als vorläufiges Fazit der Saison lässt sich festhalten, dass der BSV die Saison mit einem Platz im Tabellenmittelfeld abschließen wird. In den letzten vier Partien geht es gegen die Top 3 der Liga. Also alles geben und für die ein oder andere Überraschung sorgen! 

Es spielten: Sam Holtrichter, Mika Schonebeck, Henning Maurus, Theo Bösing, Jonas Bösing, Maike Schulte, Maike Maurus, Katahrina Heidermann, Philip Wolthaus und Matti Schonebeck. 

 

Oberliga: oU14 – TSVE Bielefeld 62:109 (36:55)

Die oU14 musste sich am Wochenende gegen die Gäste aus Ostwestfalen geschlagen gaben, zeigte sich aber stark verbessert. Nachdem das Hinspiel noch mit 98 Punkten Differenz verloren ging, ist das Ergebnis trotz seiner Höhe ein Teilerfolg für das Team von Tim Terboben. Gegen die Presse des Gegners wurden die im Training geübten Abläufe weitestgehend gut umgesetzt und die Ballverluste somit minimiert.

Schlussendlich will Terboven jedoch anerkennen, dass die Bielefelder in allen Belangen überlegen waren und für ihr Alter einen wirklich guten Basketball spielen.

Es spielten: Benedict Baumgarth, Max Brockmann, Jonas Große-Ophoff, Collin Große-Ophoff, Mika Schonebeck, Jonah Schonebeck, Tim Herzfeld, Hendrik Fritz, Fiete Suttrup, Julian Reul und Henry Kalkhoff.

 

Oberliga: wU14 – TV Dortmund-Mengede 83:49 (42:22)

Die Mannschaft aus der Bierstadt trat mit einem komplett andern Team an als im Hinspiel. Gegen die körperlich überlegenen Gäste begann der BSV stark (10:2 nach 4 Minuten, Auszeit Dortmund), bevor Dortmund nachlegte (10:9 nach 6 Minuten, Auszeit Wulfen). Danach lief es für den BSV – bis zur Viertelpause hatte man sich auf 23:9 abgesetzt, zur Halbzeitpause hieß es 42:22. Auch in der zweiten Halbzeit behielten die Wulfener Mädels die Oberhand und nahmen so am Ende mit 83:46 einen eindeutigen und verdienten Sieg mit nach Hause.

Es spielten: L. Linnenkämper, L. Kowohl, F. Stallmann, M. Schulte, L. Kuhlmann, F. Maar, J. Hahn, M. Pichnick und E. Covelli

 

Oberliga: TVE Dortmund Barop – wU16 36:32 (21:19)

Gemeinsam mit Coach Bryant Allen reiste die wU16 am Wochenende nach Dortmund. Hier bestritt man ein Spiel auf Augenhöhe, welches über 40 Minuten knapp war und am Ende leider an die Gastgeber ging. Bryant Allen ist trotzdem stolz auf sein Team und lobt: „ Das Spiel war wirklich gut. Die Mädels haben von Anfang bis Ende gekämpft, vor allem in der Defense!“

Es spielten: S. Zahlmann, A. Winkelmann, A. Wölte, J. Kötters, L. Thole, C. Covelli und L. Sahlmann.

 

Oberliga: mU18 – FKB Emmerich 73:83 n.V. (33:35; 70:70)

Ein knappes Spiel der mU18 – leider ohne Erfolg. Durch eine immer besser werdende Defense konnte der BSV den Spielstand immer eng halten. Leider fehlte dem Team jedoch in den entscheidenden Phasen des Spiels die Geduld und die Cleverness, das Spiel an sich zu reißen und einen Vorsprung herauszuspielen. Besonders hervorheben möchte Coach Simon Schrudde Tom Clark, der dem BSV über 40 Minuten die nötige Qualität in der Offense sowie die nötige Stabilität in der Defense gegeben hat. Leider konnten die Wulfener diesen Vorteil in der spannenden Verlängerung nicht nutzen – auch bedingt dadurch, dass Tom Clark, Malte Klatt und Max Strauß bereits vor oder während der Verlängerung ausgefoult waren.

Nun heißt es für die U18: Mund abwischen und versuchen, in zwei Wochen gegen den Tabellenzweiten Uerdingen die knappe Hinspielniederlage wieder gut zu machen.

Es spielten: Ole Wegener, Max Strauß, Malte Klatt, Ben Giesen, Oliver Menges, Fabian Zahlmann, Carl Leupers, Tom Clark, Jan Phillip Graff, Jordi Albers und Tom Lumma.

 

Weitere Ergebnisse ohne Spielbericht:
Oberliga: SV Eintracht Erle – wU18 42:85
Oberliga: Basket Duisburg – oU10 96:10
Main Page Contacts Search